#

Cobukas - Dokumentation zur Portierung

 
 

Nennen des Gegenkontos
======================

Die Angabe des Gegenkonto erfolgt nur auf den einzelnen Konten und bei der
Verwaltung der offenen Posten (Letzteres ist noch nicht zur Portierung
vorgesehen.) 

Grundsätzlich kann nur ein Gegenkonto angegeben werden.

Problematisch wird es daher, wenn im Soll und/oder im Haben mehr als eine
Buchungszeile auftauchen. (Dreizeiler oder mehr)

Bei mehreren Konten im Soll und im Haben hat Cobukas bisher keine
Gegenkonten gesetzt. 


1. 
Handelt es sich bei dem Dreizeiler um einen Zweizeiler mit USt/VSt, 
dann kann man das USt/VSt-Konto als Gegenkonto ignorieren.
Dem USt/VSt-Konto selbst steht nur ein Gegenkonto gegenüber.

  Konto  KontoName    Betrag   Betrag   GKto
 --------------------------------------------
   2800  Bank         116.00            5000
   5000  Ertrag                100.00   2800
   4800  USt                    16.00   2800


2.
Bei mehreren Buchungen auf einer Kontoseite, deren Betrag sich zu einem
Gegenbuchungsbetrag addiert, kann man

  den mehreren Buchungen das Gegenkonto zuordnen,

dem Konto auf der anderen Kontoseite aber keines, weil die Nennung eines
dieser Konten den Eindruck erzeugen würde, dass es nur ein Gegenkonto gäbe.

3.
Bei mehreren Buchungen auf einer Kontoseite, deren Betrag sich zu zwei oder
mehr Gegenbuchungsbeträgen addiert, kann man keine Gegenkonten mehr angeben.

4.
Es kommt vor, dass man manchmal gerne eigenlich mehrere Belege als einen
Vorgang verbuchen möchte. Beispiele:

  Abschlagzahlungen für verschiedene Stromzähler erfolgen immer gemeinsam,
  abermit getrennten Beträgen auf dem Bankkonto.

  Beim Monatsabschluss muss Umsatzsteuer und Vorsteuer mit einander verrechnet
  und ein Zahlbetrag ausgewiesen werden. 
  
Man könnte daran denken, die Gegenkonten immer dann zusetzen, wenn bei der
Belegeingabe der Saldo Null wird.

Das macht aber dann Probleme, wenn ein alter Beleg geändert wird, oder wenn
ein aktueller Beleg geändert wird, nachdem schon die Gegenkonten gesetzt
wurden.

Aktuelle Entscheidung:
----------------------
Es bleibt bei der bisherigen Lösung. Die Gegenkonten werden gesetzt, wenn mit
F2 das Speichern des Belegs verlangt und ausgeführt wird.

Wer möchte, dass die Gegenkonten möglichst weitgehend sichtbar werden, muss
seine Geschäftsvorfälle einzeln eingeben!